In der Lüneburger Heide

Am letzten Wochenende waren wir zu einem Kurzbesuch in der Lüneburger Heide. Einquartiert hatten wir uns für zwei Übernachtungen im uns bis dahin völlig unbekannten Ort Undeloh, im Landhotel Undeloher Hof.

Wir waren allerdings im dazugehörenden Landhaus, das auf der gegenüberliegenden Straßenseite liegt, untergebracht.

„Unser“ Zimmer war insgesamt recht schön, nicht zu klein, mit großem Bad und in einem ziemlich guten Zustand. Da habe ich schon schlechtere Hotelzimmer gehabt. Leider waren die Matratzen im Bett für mich viel zu weich, das Federbett zu warm und das Kissen zu „fluffig“ (und im Laufe der Nacht zu flach). Meine Nachtruhe war also leider nicht so gut. Daran kann ich den Hotelbetreibern allerdings kaum die Schuld geben.

Ganz anders sieht das aber mit unseren etwas merkwürdigen Erlebnissen bei den Mahlzeiten aus. Aber davon berichte ich eventuell später noch.

 

Direkt hinter dem Landhaus beginnt auch schon die schöne Heidelandschaft. Die Blütezeit der Heide kommt zwar erst im August und September, aber auch jetzt konnte man dort schon sehr gut umherwandern. Wenn man typisches Aprilwetter, mit Sonne, Wind und Regen, mag.

Einen Besuch in Lüneburg gönnten wir uns auch noch, da wir nun schon mal in der Nähe waren. Und natürlich habe ich davon, wie auch von unserer kleinen Wanderung durch die Heidelandschaft, einige Fotos mitgebracht. Aber ich wäre ja blöd, wenn ich mein Pulver mit einem Eintrag verballern würde.