Kirchen in Hannover

 

Hannover hat auch einige sehr schöne Kirchen in verschiedenen Baustilen zu bieten. An einigen bin ich schon oft vorbei gefahren, habe ihnen aber wenig Beachtung geschenkt. Das soll jetzt anders werden.

 

Bethlehemkirche

April 2016

Die Bethlehemkirche wurde 1906 eingeweiht, wurde in der Art einer Basilika gebaut und ist heute denkmalgeschützt.


Herrenhäuser Kirche

Die denkmalgeschützte Herrenhäuser Kirche wurde 1903–1906 im neugotischen Baustil gebaut. Die Luftangriffe im zweiten Weltkrieg überstand die Kirche weitgehend unbeschadet, nur die Buntfenster wurden zerstört.


Erlöserkirche

Die neugotische Hallenkirche wurde 1880 als Zionskirche eingeweiht. 1943 wurde sie in Erlöserkirche umbenannt. Sie zählt zu Hannovers am besten erhaltenen Kirchen.


Basilika St. Clemens

Im zweiten Weltkrieg wurde die Kirche St. Clemens, deren Grundstein im Jahr 1712 gelegt wurde, bei einem Luftangriff zerstört. Der venezianishe Kuppelbau wurde nach Kriegsende nach den ursprünglichen Plänen des italienischen Architekten wiederaufgebaut.


Die Christuskirche in Hannover

Die Christuskirche wurde von 1859 bis 1864 von Conrad Wilhelm Hase erbaut. Im Jahr 1943 wurde sie schwer beschädigt. Von 1951 bis 1959 erfolgte der Wiederaufbau des neugotischen Backsteinbaus. Besonders die vielen Ziergiebel und Wasserspeier ziehen den Blick auf sich.